Dingli


Dingli ist ein kleiner romantischer Urlaubsort an der Westküste von Malta. Dingli liegt auf einer Hochebene, 240 Meter über dem Meeresspiegel, und zählt zu dem höchstgelegenen Ort auf Malta. Von Dingli hat man eine gute Panoramasicht auf das Meer. In Dingli leben über 3000 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten


In Dingli befinden sich eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, hierzu zählen u.a. die Kapelle in Triq il- Ghajn, die Kapelle in Dingli Cliffs, Dingli Cliffs, Savio College, St. Marys Parish Church und der Dingli Friehof.

Die höchsten Clippen der Insel Malta Dingli Cliffs erreicht man von Dingli zu Fuß oder mit einem Auto, die Clippen sind ca. 250 Meter hoch und fallen zum Meer steil ab.

Dingli wurde u.a. weltweit bekannt durch die rätselhaften Karrenspuren und den nahegelegenen einzigen Wald Maltas, den Buskett Garden. Bei Clapham Junction trifft man auf eine prähistorische Anhäufung von Schleifspuren im Süden von Malta, das Alter der Spuren ist ungeklärt. Man geht davon aus, daß die Karrenspuren wahrscheinlich zu Beginn des 2. Jahrtausends vor unserer Zeit, während der Bronzezeit, entstanden sind. Bei den Schleifspuren handelt es sich um paarweise in den harten Kalkstein eingeritzten Spuren mit einer Tiefe von 50 cm bei einen Abstand von 110 bis 140 cm. Es ist nicht geklärt, welche Funktion die Schleifspuren hatten, die an Gleise erinnern und zum größten Teil an das Meer führen. Es könnten u.a. Gleise für Karren, Schlittenspuren aber auch Bewässerungssysteme gewesen sein. Es lohnen sich Spaziergänge in die Nähe von Rabat (ca. 4 km südlich), dort trifft man auf ein Steinplateau, welches von vielen Rillenspuren durchzogen ist. Weiterhin trifft man auf ausgeprägte Rillenspuren in der Nähe von Buskett Gardens. Nach Buskett Garden gelangt man u.a. mit dem Bus Nr. 81, von hier aus sind es bis zu den Rillenspuren noch 500 Meter.